Green up your Life! # 5 – Elektromagnetische Felder (EMF) – Top 10 Liste

Green up your Life! # 5 – Elektromagnetische Felder (EMF) – Top 10 Liste

Man hört ja immer wieder, dass elektromagnetische Strahlen schädlich sind, und das man diese vermeiden sollte. Doch was genau sind denn den überhauft sogenannte EMF? Der nachfolgende Auszug aus dem Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) erklärt elektromagnetische Felder sehr gut[1]:

„Elektromagnetische Felder setzen sich aus elektrischen und magnetischen Feldern zusammen. Sie entstehen, wenn sich elektrische Ströme und Spannungen verändern. Dann bildet sich eine elektromagnetische Welle, die sich räumlich ausbreitet. Diese Welle transportiert Energie.

Es gibt elektromagnetische Felder, die in der Natur entstehen. Dies sind beispielsweise das Tageslicht oder Blitze bei einem Unwetter. Andere werden von technischen Geräten und Anlagen produziert. Denn überall dort, wo Strom fließt, gibt es auch elektromagnetische Felder. Solche Felder werden etwa von Fernsehern, Haartrocknern, CD-Playern oder elektrischen Rasierapparaten erzeugt.“

Ob Elektrosmog unsere Gesundheit beeinträchtigt, ist bisher nicht eindeutig belegt. Die meisten Experten orientieren sich an Grenzwerten. Solange diese eingehalten werden, ist die Belastung unbedenklich. Da es jedoch schwer ist, einzuschätzen, wie viel wir eigentlich ausgesetzt sind, empfehle ich nicht unter permanenter Belastung zu bleiben.

Deswegen habe ich für Euch eine „Tops 10 Lise“ zusammengestellt, um die Belastung für Eure Familie überschaubar zu halten

  1. Verzichte wenn möglich aufs Fernsehet und IT-Geräte im Schlafzimmer. Baue einen Netzfreischalter ein, es läuft nur Strom wenn ein Verbraucher angeschlossen ist – die elektromagnetische Felder werden viel geringer und es kostet nicht viel.
  2. Wählt einen batteriebetrieben Wecker und falls ihr das Handy als Wecker nutzt, achtet darauf, dass er auf Flieger-Modus eingestellt ist
  3. Schaltet Euer W-Lan in der Nacht aus oder programmiert es entsprechend
  4. Tragt das Handy nicht direkt am Körper oder den Laptop direkt auf der Schoss
  5. Wenn ihr die Wahl habt, nutzt lieber einen Schnurtelefon oder achtet beim Kauf des drahtlosen Telefons auf den „DECT ECO MODUS PLUS“ (diese Geräte senden nicht, wenn es nicht benutzt wird) achtet beim Handykauf auf eine niedrige SAR Wert (Maximale Strahlung Messwerte)
  6. Sendet öfters eine Nachricht statt zu Telefonieren
  7. Schaltet das Licht nur ein wenn es auch gebraucht wird.
  8. Vermeidet möglichst, die Verwendung von Dämmerungsschaltern (Dimm Funktion). Diese verursachen „Dirty electricity“
  9. Schaltet Geräte komplett aus, wenn diese nicht in Nutzung sind, es spart Geld und verursacht weniger elektronische Magnetfelder (viele Gerät beinhalten einen Trafo, der trotz Nichtnutzung Strom verbraucht und somit Elektromagnetische Felder begünstigt)
  10. Wenn ihr einen Induktionsherd habt, solltet ihr versuchen ca. 5/10 cm Abstand zu halten

 

Mittlerweile leben wir ein einem Umfeld voll mit Technik. Das können bzw. wollen wir auch nicht ändern. Insofern sollten wir mit all diesen Geräten achtsam und bewusst umgehen und uns darüber im Klaren sein, was dort „drin steckt“ Eine Balance zu finden ist dann möglich, indem es in unserem Leben eben auch Bereiche gibt, die entweder technik-arm oder technik-frei sind (z.B. Schlafzimmer, Kinderzimmer)

 

Liebe Grüße, Eure Vero

 

[1]http://www.izmf.de/de/content/was-sind-elektromagnetische-felder

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *